DE EN
Newsletter.jpg

News

01_GP_QATAR_2017-08774.jpg

2017/03/26 - GP of Qatar / Race Report

#QatarGP: Deutliche Steigerung am zweiten Abend

Dominique Aegerter bestätigte im dritten Training am Freitagabend mit einer beeindruckenden Performance seinen anhaltenden Formanstieg.

Das Wetter spielt zurzeit im Wüstenemirat am Persischen Golf komplett verrückt. Ein heftiger Hagelsturm am frühem Nachmittag verunsicherte zunächst alle Beteiligten. Seit Einführung des Nachtrennens wurde in Katar noch nie auf regennasser Fahrbahn gefahren. Doch der Sturm über dem Losail International Circuit war nicht von langer Dauer und, obwohl es deutlich abkühlte, trocknete die Piste schnell wieder ab.

Bis zum Beginn der einzigen Moto2™ Session des zweiten Abends beim Grand Prix of Qatar hatten sich die Streckenverhältnisse längst wieder normalisiert. Der 26-jährige Rohrbacher Aegerter brauchte allerdings einige Runden, um ein Gefühl finden zu können. Doch sobald er in seinem Rhythmus gekommen war, liess er auch schon seinen Grundspeed aufblitzen. Mit einem Paukenschlag knallte der Suter-Pilot in der Schlussphase die fünftschnellste Rundenzeit auf den Asphalt. Nach dem so schwierig verlaufenen Test vor einer Woche war dies ein Befreiungsschlag für ihn. In der kombinierten Zeitenliste landete Aegerter auf P7.

Der ungewöhnliche Zeitplan des Auftaktrennens sieht auch für den Samstag nur eine Session vor. Doch für das Qualifikationstraining, das über die Startaufstellung für den sonntägigen Moto2™ Grand Prix of Qatar entscheidet, ist eine gnadenlose Zeitenjagd zu erwarten.

 

#77 Dominique AEGERTER, FP3: P5 - 2´00.774 (17/17)​​​

"Die heutige Leistung hat gezeigt, dass ich auch auf dieser Piste schnell sein kann. Es braucht allerdings sehr viel Feingefühl und einen geschmeidigen Fahrstil. Darüber hinaus muss auch die richtige Balance vorhanden sein, damit ich meine Fahrweise im Kurveneingang anwenden kann und im Ausgang gut rausbeschleunigen kann. Inzwischen bin ich aber auf einen guten Weg, diese Aufgabe in den Griff zu bekommen. Wir haben heute auch Tests mit beiden Reifenoptionen gemacht. Während die weichere Mischung für diese Piste weniger taugt, hat der harte Hinterreifen beinahe zu viel Grip. Von dem her hat sich die Wahl für das Rennen eigentlich von selbst erledigt.

Mit meiner Rundenzeit bin ich halbwegs zufrieden. Sie war bestimmt nicht schlecht, doch zu den Vorjahreszeiten oder jener des Tests vor zwei Woche fehlte noch etwas. Trotzdem denke ich, dass wir hinsichtlich der Konstanz schon gut aufgestellt sind. Leider war heute keine Zeit für einen längeren Run. Doch soweit sollte alles passen und mit ein paar weiteren Klicks und morgen dann kräftig am Kabel, dann sind wir im ebenfalls Qualifying dabei. Danke ans Team sowie auch an Suter für ihren guten Job, den sie machen."


Moto2™ Kombinierte Zeitenliste FP1/FP2/FP3
1. Franco MORBIDELLI / ITA / Estrella Galicia 0,0 Marc VDS / KALEX / 2´00.349 (FP3)
2. Alex MARQUEZ / SPA / Estrella Galicia 0,0 Marc VDS / KALEX / 2´00.372 +0.023 (FP3)
3. Thomas LÜTHI / SWI / CarXpert Interwetten / KALEX / 2´00.422 +0.073 (FP1)
7. #77 Dominique AEGERTER / SWI / Kiefer Racing / Suter MMX2 / 2´00.774 +0.425 (FP3)


Moto2™ Zeitplan für Samstag, 25. März (MEZ)
16:55 – 17:40 QP